Dienstag, 19. Juli 2016

Gedicht

Ich habe gerade beim Aufräumen ein altes Gedicht von mir gefunden. Was denkt ihr? Weiß gar nicht mehr, von wann das ist :D

Wald. Stille. Allein.
Ich laufe und starre durch das Blätterdach.
Rinde. Der Himmel. So rein.
Jede Wolke hat eine Geschichte.
Wege. Hinter sich. Erlebnisse.
Niemand weiß sie, wir versuchen sie zu lesen.
Bilder. Figuren. Risse.
Und das Reh hüpft an uns vorbei.
Nacht. Mondschein. Sterne.
Die Fledermaus schreit schrill mit Schall.
Die Ruhe. Stille. Mag ich gerne.
Der Atemzug ein eisig kalter Fall.
Äste. Knacken. Laub.
Es raschelt, wenn der Wind es küsst.
Kälte. Angst. Ich glaub.
Ich gehe jetzt nach Haus zurück.

Keine Kommentare: