Samstag, 14. Januar 2017

Ich bin stinksauer!

Hallo ihr da draußen. 
Heute möchte ich mich mal einem Thema widmen, dass nichts mit Schreiben zu tun hat, aber jetzt wieder aktuell wird und mich zu tiefst traurig macht. Es geht um das Dschungelcamp und um es vorab zu sagen: Nein, ich schaue mir diesen Mist nicht an. Aber in den Nachrichten stößt man ja doch immer wieder darauf. Ich meine, ich kann schon nicht verstehen, dass diese Menschen überhaupt so etwas mitmachen, denn ganz ehrlich: Die Karriere hat es bisher bei niemandem gerettet. Im Gegenteil. Dabei sind die Menschen dort vielleicht sogar sympatisch oder haben ganz normale Hobbies, aber alles was sie tun wird vollkommen zerrissen und schlecht gemacht. Damit wir was zu lachen haben. Mir bleibt das Lachen dabei an den Fußsohlen kleben. Nicht witzig.
Was mich aber immer am Meisten erschüttert, sind die Prüfungen. Okay, wenn die das möchten, dann sollen sie im Schlamm baden oder im kalten Matschwasser nach irgendwelchen Sternen tauchen. Aber bei den Tieren hört der Spaß auf! Schafsgehirn? Schweineaugen? Kängeruhhoden? Rattenschwänze? Ernsthaft? Geht es noch? Im Ernst, glaubt ihr etwa, dass diese Tiere schon vorher tod waren und die alte, vergammelte Reste benutzen. Sicherlich nicht. Das bedeutet, für diese be* Show mussten zahlreiche, harmlose, unschuldige und lebenswerte Tiere ihr Leben lassen, nur damit die Menschen auf ihrem Sofa, die Hand in der Chipstüte, etwas zu lachen haben. Ich finde das einfach eckelhaft. Sorry, aber das ist meine Meinung. Ich finde Kackerlacken auch fies, aber dann leg ich mich auch nicht in einen Glaskasten voller Würmer und Krabbeltiere. Die haben doch eine heiden Panik. Und ja, auch Insekten sind Lebewesen. Vielleicht haben sie nicht so ein Gehirn wie wir, aber etwas hält sie am Leben und das sollten wir ihnen erhalten. Jetzt tauchte ein Bild auf, bei dem die Kandidaten einen lebendigen Hummer in den Mund nehmen mussten. Die waren unruhig, die wollten raus, beschweren sich die Kandidaten. Natürlich! Stellt euch mal vor, da kommt jemand, grapscht euch aus eurem Lebensumfeld heraus und steckt sich euch zur Hälfte in den Mund!
Ich kann das einfach nicht verstehen, wieso die Menschen so etwas machen und das auch noch lustig finden. Von der Massentierhaltung mal abgesehen ist das unter aller Würde! Und dafür muss man weder veganer oder vegetarier sein, sondern einfach nur nachdenken. Jeder, der diese Show guckt, unterstützt dabei das Leid, das diese Tiere durchmachen. Oder einen sinnlosen Grund, das sie ihr Leben lassen.
So. Das musste einfach mal gesagt werden. Ich bin stinksauer und absolut fassungslos, wirklich. Das musste einfach mal raus!

Keine Kommentare: